29. April 2013

Heizmaterial selbst gesammelt

Als ich letztens einer meiner Lieblings-Beschäftigungen nachging und durch die Natur streifte, fiel mir auf, dass in vielen Gebüschen oder unter älteren Bäumen oft totes Geäst liegt.
Das scheint daher zu kommen das entweder wer die Bäume stutzt und es nicht wegräumt (kommt hier öfter vor), oder das Teile von Bäumen einfach bei gröberen Wetter abgebrochen werden und dann so liegen bleiben.
Letztens habe ich mir glatt etwas von dem Geäst mitgebracht und in einer Box trocken gelagert.
Ich war erstaunt wie gut es gebrannt hat, zum anheizen langt es also perfekt!
Sobald das Wetter trocken ist, mache ich mich wieder auf zum Äste sammeln :)
Dabei erspare ich mir ca 30-40€ an Kleinholz das ich sonst kaufen würde.


Kommentare:

  1. Hallo Cornelia,
    ich heiße Alex und bin 20 Jahre alt.
    Lese deinen Blog sehr gerne und verfolge ihn schon lange.

    Ich habe ein paar Fragen die ich dir gerne per E-Mail stellen würde.

    Hier meine E-Mail Addresse: amiehlich@yahoo.de



    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, das Holzsammeln.

    LG
    Nene177

    AntwortenLöschen