18. Januar 2011

lustiges Wochenende

Dieses Wochenende war für mich durchaus lustig.
Wie ich in meinem vorigen Blog-Eintrag berichtet habe, dachte oder vermutete ich, dass ich mein Handy verloren habe.
Aber auch hier gibt es ein Happy End! Ich hatte es tatsächlich NICHT verloren.
Doch wo war es?
Am Sonntag fuhr ich einen Berg hoch (mit dem Auto), und da rutschte es dann unter meinem Fahrersitz vor.
Ich hatte natürlich überall im Auto gesucht, und getastet, aber es blieb mir verborgen, und so fand ich es doch noch.
Blöderweiße war das am Sonntag und am Samstag war ich bereits unterwegs mir eine neue Nummer und ein neues Telefon zu besorgen.
Nun habe ich also ein Reserve-Telefon und auch Nummer.
Meine alte Nummer bleibt also weiterhin bestehen!
Das freut mich sehr!

Am Montag kam mein Pferd und das Pony vom Vermieter wieder zurück, das heißt die stehen wieder bei mir beim Haus.
Nachts werden sie noch „rein“ in eine Box kommen, da es bisschen frostet und damit auch die Wiese für sie länger hält.
Somit bekommen sie dann auch wieder täglich Heu und Stroh.
Beiden gehts wunderbar, und auch auch die Sorge meines Vermieters bezüglich dem Pony konnte ich lindern.
Er hat stets Angst, dass das Pony Hufrehe bekommt, eine Hufkrankheit die bei Ponies oft und auch tödlich vorkommt.
Jedoch habe ich gelernt (und mache es auch selber) die Hufe zu bearbeiten und zu „schneiden“ und weiß somit auch auf welche Vorzeichen und Symptome ich achten muss.
Nach mittlerweile 10-jahrer langer Pferde-Erfahrung ist das sowieso ein muss (finde ich). Auf jeden Fall gehts dem Pony gut, und alles ist in Ordnung.
Im März kommen sie dann wieder auf die riesen-Weide, da die jetzt einmal Erholung bekommt und gut nachwächst (und auch nicht komplett zertreten wird).
Also ist somit alles in Ordnung.
Tieren gehts gut, mir gehts gut, alles gut.

Kommentare:

  1. Hallo Cornelia,

    habe heute deinen kompletten Blog gelesen und hatte viel Spaß dabei, ich war persönlich noch nie in Irland, aber würde nichts lieber tun als meine Sachen zu packen und mein Glück auf der Insel zu versuchen(wenn da nicht das Wort würde wäre).

    Würde dir gerne tausend Fragen zu deinem Leben in Irland stellen aber das sprengt alleine schon die Größe dieser Kommentarbox..!

    Ich bewundere deinen Schritt ausgewandert zu sein sehr, vorallem weil ich in einem deiner letzten Beiträge von deinem "22 Geburtstag" gelesen habe, ich habe das Gefühl mit in 2 Tagen 23 Jahren alles vor mich herzuschieben und noch mit 50 hier zu sitzen und nur zu träumen...

    Wünsche dir weiterhin viel Glück auf allen deiner Wege.

    Daniel

    AntwortenLöschen
  2. hi conny!
    einen wirklich schönen blog hast du dir gebastelt. hab ihn voller interesse gelesen. bin übers irlandforum auf dich gestoßen.
    würd mich gern mit dir austauschen, auch wenn ich nur vorhabe mit hund in irland urlaub zu machen...
    vielleicht kannst du dich ja übers forum bei "jamili" melden.

    vlg aus wien

    lia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniel!

    Vielen lieben Dank für Dein Kommentar!

    Was nicht ist, kann noch werden! Man weiß ja nie, vielleicht kannst Du den Schritt auch bald machen!!
    Und wenn Du Fragen hast, dann lass es mich wissen, wär gar kein Problem, geht auch über Mail ;)

    @Lia: Danke!
    melde Dich einfach hier, ich bin zur Zeit eher weniger in Foren usw unterwegs!

    Viele Grüße in die Heimat!

    AntwortenLöschen
  4. Hey Cornelia,

    Danke für deine Antwort, ich würde dir gerne ein paar Fragen zu deinem Leben und Alltag in Irland stellen. Habe nur leider keine eMail Adresse von dir. Meine ist killig@gmx.net, vielleicht hast du ja mal irgendwann Zeit, mir zu mailen.

    Liebe Grüße aus dem Norden Deutschlands.

    AntwortenLöschen